• Buschnschånk

    Der Hubenbauer ist ein Jahrhunderte alter Bauernhof und Buschenschank in Vahrn bei Brixen im wunderschönen Südtiroler Eisacktal.

    Laaangweilig!

    Ok, von vorne: beim Hubenbauer is(s)t man ein bisschen verrückt und alles Mögliche. Bekannt als traditionelles Törggele-Lokal, haben es sich die Stolz vorgenommen einfach mal einen Gang höher zu schalten. Handschaltung, nicht Automatik!
    Der Hubenbauer ist mittlerweile ein Gesamtkonzept, ja ein Life-Style.

    Buschenschank und Bauernhof: ja!
    Beschreibbar: nein!

  • Kuchl

    Hier kräht täglich der Rote Hahn (Südtiroler Bauernhof Gütesiegel):
    frische, hofeigene Produkte aus Rebe, Staude, Weide und Feld sind beim Hubenbauer Lebensbasis, nicht Marketing.
    Die Chefs überwachen und schmeißen selbst die Küche, quasi als Koch und Qualitätsmanager in einem: kein industrielles Fast Food, sondern geiles Slow Food, selbstgemachte Spezialitäten, verrückte Kreationen.
    Genießen steht hier auf der Prioritätenliste ganz oben.

  • Biergarten

    Muss man einen Biergarten beschreiben? Eigentlich nicht, oder?
    Beim Hubenbauer ist der Biergårten vom alten Nussbaum geschützt und bietet durstigen Freunden Schutz vor sämtlichen Problemen dieser Welt - denn die werden beim Eintreten in den Garten einfach abgelegt.

  • Dumidum

    Gemütlich einen trinken, hausgemachtes Eis oder leckere Speisen genießen, ohne sich dabei ständig um die Kinder sorgen zu müssen. Ja, der Traum so mancher Eltern.

    Jackpot! Bei uns kein Problem.

    Du kannst gechillt lecker Bierchen trinken während unser Spielplatz deine Kids auf Trab hält. Muss ja nicht immer alles kompliziert sein.

  • Hofbrauerei

    Im Jahr 2010 haben Alex Stolz und sein Kumpel Gregor Wohlgemuth begonnen eine spinnete Idee in die Wirklichkeit umzusetzen: selber Bier zu brauen.
    Die Idee kam spontan: Alex mochte Bier eigentlich nicht sooo gern und konnte sich mit dem am Markt erhältlichen Angebot nicht recht anfreunden. Kurzum haben die zwei Freunde dann beschlossen sich selbst „Etwas“ zu brauen, das ihnen auch schmeckt.
    Seitdem fließt das Bier in Strömen, sogar so viel, dass 2018 ein Teil des Hubenbauers umgebaut wurde und heute die neue, professionelle Brauerei Alexs ganzer Stolz ist (haha, Wortspiel).

  • Verkoschtung

    In der neuen Brauerei kann man nun noch besser professionell Bier verkosten, an Führungen teilnehmen und sich von den Stolzs die Welt des Hubenbauers und seiner Produkte näherbringen lassen. Nicht nur Bier, sondern auch Eis und Wurstwaren können interessierten Freunden intensiver erklärt werden. Der brandneue und funktionale Verkostungsraum in der Brauerei ist perfekt dafür geeignet.

  • Bierbrauer

    Was machen ein ausgebildeter Geometer und ein diplomierter KonzertTrompeter gemeinsam? Genau, Bier! Alex und Gregor sind beste Freunde und brauen fleißig regelmäßig den wunderbaren Hopfensaft, der uns alle lustig macht. Klassiker wie das nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraute Helle Treibstoff oder das in Südtirol immer fälschlicherweise „Hefe“ genannte Weißbier Weisse sind aus der heimischen Craftbier-Szene nicht mehr wegzudenken. Aber Obacht: Die Männer experimentieren ständig und immerzu weiter!

  • Spezialbiere

    Empire, Delicious, Alpen Gold, Black Pearl und Hopfenstolz heißen die fünf Spezialbiere der Hubenbrauer, die neben den Klassikern ganzjährig erhältlich sind. Die Welt des Bieres und die Phantasie der Hubenbrauer bietet (fast) unbegrenzte Möglichkeiten. Immer wieder werden beim Hubenbauer Kreativsude eingebraut und den Gästen in einer Limited Edition präsentiert. An dieser Stelle mal: Danke, liebe Versuchskaninchen! So schmecken die Hubenbauer Craft Biere nach Schokolade und nach grünem Apfel, nach Orangenzesten oder nach Holunder. Neugierig? Am besten einfach alle bei einer geführten Verkostung HUBENBAUER durchkosten.

  • Gallerie

    Mehr zu unserem Bier findet ihr in unserer Gallerie.

    Details
  • Tschelatteria

    Was dem Alex sein Bier, ist der Lisi ihr Eis. Alexs Schwester tobt sich förmlich an der SpeiseEis Herstellung aus. Und ihr Eis ist lecker, uh yes Baby! In Lisis Tschelatteria findet ihr viele neuartige Eiskreationen neben den bekannten Klassikern, alles ausschließlich aus besten Grundprodukten produziert, fruchtig, cremig, erfrischend, einfach besonders. Wir alle sind ihr unheimlich dankbar, weil mal ganz ehrlich: wie cool ist es eine hauseigene Top-Eis-Produzentin zu haben? (Auch wenn uns manchmal vom vielen Eis der Bauch weh tut) ...

  • Epfl & Speck

    Die Seele Südtirols (so nennt sich diese besondere Eissorte) hat Lisi 2017 zu einer besonderen Ehre verholfen. Sie beinhaltet alles was Südtirol ausmacht: Äpfel, Speck und Schüttelbrot. Lisi wurde mit sieben italienischen Eismachern für das Finale der Eis-Weltmeisterschaft selektioniert und mischt seitdem ganz oben im Eis-Olymp mit. Ständig auf der Suche nach neuen Inspirationen, Produkten und Vorgängen ist Lisi in unermüdlicher Eis-Mission unterwegs und setzt die gesammelten Ideen tatkräfig in der neuen Eis-Produktion im Hubenbauer um.

  • Låndwirtschåft

    Als klassischer Bauernhof bewirtschaftet, erntet der Hubenbauer seit jeher die eigenen Felder und Wiesen. Biggi säht, jätet, gartelt, wühlt, pflückt, sticht, wässert, gräbt, sammelt egal ob Hopfen fürs Bier, Trauben für den Wein, Gemüse und Salat für die Küche, Beeren fürs Eis oder Eier für die Mehlspeisen. You name it, we make it. Auch Senior Erich bearbeitet mit viel Leidenschaft und Freude alles was aus weiter Flur kommt. Qualität ist selbstverständliche Bedingung, nicht willkommener Kompromiss. HubenBAUER sein ist ein Life-Style: der Traktor ist sein Ferrari.

  • Speck & Wurst

    Speck, Kaminwurzen, Bresaola, Pökelfleisch, Fohlenfleisch, Rindsburger, Schweinebraten... die Liste ist lang. Bei den Fleisch- und Wurstwaren selektioniert und metzgert Alex sehr vorsichtig und mit enormer Leidenschaft nur das Beste was ihm unter das Messer kommt. Das schmeckt man.

  • Kaas

    Die Kühe des Hubenbauers stehen am Grunnerhof in knapp 1.300 m.ü.d.M. auf dem Ploseberg. Klar, sie stehen da nicht nur rum, sie weiden dort auch. Hmmm, lecker Alm-Gras und Wiesenkräuter. Das was die Kuh frisst ist wichtig, denn das ergibt dann wieder beste Heumilch für Käse, Eis und Küche. Vom Grau- und Bergkäse bis Joghurt wird alles in der hofeigenen Käserei hergestellt. Nichts bleibt über, die wertvolle Milch wird bis zum letzten Tropfen Molke verwendet. Nose to tail? Euter to Kas quasi.

  • Såft & Co.

    Gemäß der Südtiroler Buschenschank-Kultur keltert der Hubenbauer selbst Wein ein. Kerner, Zweigelt und Portugieser gären in unseren Tanks. Sowie hauseigener Apfelsaft, den kennt und liebt jedes Kind (und nicht nur) in Südtirol. Den Reben- und Apfelsaft kann man aber auch mit nach Hause oder sonst wohin nehmen - nur solange der Vorrat reicht. Produkte aus verschiedensten Früchten, Blüten und Kräuter vervollständigen unseren Hofladen. Kauft lokal!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Hubenbauer